Zum Inhalt springen

Alte Lokhalle bekommt neue Lok

Der große Eisenbahnwaggon wurde durch die Lok ersetzt. Hierdurch wird der 2008 errichtete Wintergarten noch besser sichtbar sein und somit die Alte Lokhalle auch von außen noch attraktiver erscheinen.

Unsere 18 Tonnen schwere Kleinlokomotive wurde 1934 von der  Arnold Jung Lokomotivfabrik GmbH, Jungenthal in Kirchen an der Sieg mit der Fabriknummer 5852 als Kö 4439 an die Deutsche Reichsbahn Gesellschaft geliefert. Nach Kriegsende verblieb sie im Gebiet der DDR und erhielt bei der Deutschen Reichsbahn 1970 die EDV-gerechte Nummer 100439-9. Zu diesem Zeitpunkt war sie im Bw Gotha beheimatet.

Zum 1. Januar 1992 musste die DR das Nummernschema der DB übernehmen und so hieß unsere Lok nun 310 439-5. Sie erlebte auch noch die Übernahme durch die DeutscheBahn AG, wurde von dieser aber am 11. Dezember 1995 nach 61 Dienstjahren ausgemustert. Noch im selben Jahr konnte die Maschine in den Bestand des Bw Arnstadt/hist. aufgenommen und so vor der Verschrottung bewahrt werden.

Anfang des Jahres 2006 wurde die Maschine wieder an DB Railion zurückgegeben und in Erfurt abgestellt. Von dort wurde Sie im Oktober 2008 an den neuen Eigentümer, der Alten Lokhalle Mainz, geliefert.